rykart / Nutzungsanpassung Pfarrhaus Münsingen
Nutzungsanpassung / 2019–2020

Pfarrhaus / Münsingen

Das Erscheinungsbild des geschützten Pfarrhauses (Baujahr 1468) wird durch den nachhaltigen Umbau von Niklaus Hebler im Jahre 1766 bestimmt. Der dreigeschossige Massivbau mit seinem ungewöhnlich hohen und steilen, barocken Vollwalmdach bildet zusammen mit der Kirche und den Gasthöfen Löwen und Bären eine Baugruppe, welche das äussere Dorfbild von Münsingen in entscheidendem Mass prägen.


Mit minimalen baulichen Massnahmen soll das Pfarrhaus an die neuen Nutzerbedürfnisse angepasst werden. Statt einer Pfarrwohnung werden zukünftig die Pfarrbüros, der Sozialdienst sowie diverse Besprechungsräume untergebracht. Die Anpassungen und Veränderungen wurden unter Berücksichtigung der historischen Bausubstanz umgesetzt. Sämtliche Oberflächen wie teilweise auch die haustechnischen Installationen wurden aufgefrischt und erneuert.

Daten und Fakten

Objektadresse
Pfarrstutz 1, 3110 Münsingen

Nutzung
Pfarrhaus, Büros und Besprechungsräume

Bauherrschaft
Reformierte Kirchgemeinde Münsingen

Leistungen Architekt
100% von SIA 102

Termine
Planung: 2019 / Ausführung: 2019 – 2020

Kosten BKP 2
CHF 290 000.-

PDF

rykart / Nutzungsanpassung Pfarrhaus Münsingen
rykart / Nutzungsanpassung Pfarrhaus Münsingen
rykart / Nutzungsanpassung Pfarrhaus Münsingen / Situation
Situation
rykart / Nutzungsanpassung Pfarrhaus Münsingen
rykart / Nutzungsanpassung Pfarrhaus Münsingen