rykart / Projektwettbewerb Holliger / Bern / Visualisierung
Projektwettbewerb / 2018 / 3. Rang

Siedlung «Holliger» Baubereiche O3, U3 / Bern 

Auf dem Areal der ehemaligen Kehrrichtverbrennungsanlage in Bern planen und realisieren sechs gemeinnützige Bauträger die neue Siedlung Holliger. 

Sechs Baukörper nehmen die Körnigkeit des Industriegebiets Güterstrasse auf und umschliessen den neuen Arealhof. Der offengelegte Stadtbach gibt diesem gemeinschaftlich genutzt und gestalteten Aussenbereich einen besonderen Charakter. Auftakt und Treffpunkt der neuen Siedlung bildet der Quartierplatz mit Laden und Café an der Freiburgstrasse aus. 

Der Baukörper U3 fungiert als Scharnier zwischen der Orthogonalität des Hofes und der umgebenden Bebauung. Die dynamische Figur bildet den Auftakt des neuen Quartiers und schafft einen harmonischen Übergang zu den Baufeldern U4 und U5.  

Der reduzierte, kubische Baukörper O3 fügt sich auf einfache und selbstverständliche Art in das Bebauungsmuster ein. Durch die Stufung in der Höhe, im Fussabdruck und in der Architektur verbindet er sich mit dem Baufeld O2.

Daten und Fakten

Objektadresse
Warmbächliweg, 3008 Bern

Nutzung
Wohnen / Gewerbe / Büro

Bauherrschaft
FAMBAU Genossenschaft, Bern
Baugenossenschaft Brünnen-Eichholz, Bern

Leistungen Architekt
Projektwettbewerb

Termine
2018

Spezialisten
Bauingenieur: Nydegger + Finger AG, Bern / HLS-Planung: Grünig + Partner AG, Liebefeld / Bauphysik: InfraBlow.Siegrist, Bolligen / Landschaftsarchitektur: extrã Landschaftsarchitekten AG, Bern

PDF

Grundriss Obergeschoss O3
Grundriss Obergeschoss O3
Grundriss Obergeschoss U3
Grundriss Obergeschoss U3
rykart / Projektwettbewerb Holliger / Bern / Modellfoto
Fassadenansicht O3
Fassadenansicht O3
Situation
Situation
Fassadenansicht U3
Fassadenansicht U3
Schnitte
Schnitte
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie hier