rykart / Wettbewerb Wohn- und Werkheim / Worben / Visualisierung
Projektwettbewerb / 2020

Wohn- und Werkheim / Worben

Eine ehemalige Grossbäckerei, etwas ausserhalb des Dorfkerns von Worben, wurde in den 90er Jahre umgebaut und zum Zuhause für Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung. Heute, dreissig Jahre später, hat sich im Bereich der Betreuung und Unterstützung von Menschen mit einer Beeinträchtigung viel verändert.

Mit dem Neubau wird die Gesamtanlage aufgewertet und betrieblich optimiert. Die neue Adresse des Wohn- und Werkheims Worben und die zwei Wohngruppen befinden sich im Neubau, das begleitete Wohnen und die Beschäftigungsstätten im Altbau. Durch den Umbau des Altbaus und durch die Erweiterung mit einem Neubau entsteht ein zeitgemässes, betreuungsgerechtes und wohnliches Gesamtes. Das Erscheinungsbild des Neubaus wird durch die fein gegliederte Holzfassade bestimmt.

Grundrisse Obergeschoss
Grundrisse Obergeschoss
Situation
Situation
Detail Ansicht
Detail Ansicht

Daten und Fakten

Objektadresse
Breitfeldstrasse 11 + 11a, 3252 Worben

Nutzung
Wohnen mit Betreuung / Dienstleistung

Auslober
Stiftung Wohn- und Werkheim, Worben

Leistungen Architekt
Projektwettbewerb

Termine
2020

Spezialisten
Landschaftsarchitektur: extra Landschaftsarchitekten AG, Bern

PDF

Modellfoto
Modellfoto
Westfassade
Westfassade
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie hier