rykart / Wohnüberbauung Acherli / Bern 01
Neubau / 2004–2009 / Wettbewerb / 1. Preis

Wohnüberbauung Acherli / Bern

Unter Berücksichtigung des quartierüblichen Massstabs fügt sich die neue zeitgemässe Siedlung von hoher Qualität in die bestehende Bebauungsstruktur ein. Die Lärmschutzproblematik ist auf konzeptioneller Ebene in Form eines 6-geschossigen Zeilenbaus für das gesamte Areal gelöst. Eine 5-geschossige Wohnzeile klärt den östlichen Anschluss an die heterogene Kleinstruktur. Als verbindendes Element vervollständigt eine dritte ost-westorientierte Wohnzeile, ebenfalls mit durchgehendem Grundriss, das Siedlungsmuster. Insgesamt wurden 107 Wohnungen realisiert. Die fächerförmige Anordnung definiert zwei parkartig gestaltete Aussenräume, die sich gegen Süden öffnen und interessante Sichtbezüge schaffen. Mit der Neugestaltung der angrenzenden Murtenstrasse als neuer Ort der Begegnung wird die Mauritiuskirche als wichtiges, öffentliches Gebäude akzentuiert und aufgewertet.

Daten und Fakten

Objektadresse
Murtenstrasse 336 – 358, 3027 Bern

Nutzung
Wohnen

Bauherrschaft
Implenia AG, Generalunternehmung, Bern

Leistungen Architekt
54% nach SIA 102

Termine
Wettbewerb: 2004 / Planung: 2005 – 2006 / Ausführung: 2007 – 2009

Spezialisten
Bauingenieur: Henauer Gugler AG, Bern / Elektroplanung: Atel Gebäudetechnik AG, Bern / HLKS-Planung: H + K Planungs AG, Bolligen

Kosten BKP 2
CHF 31 200 000.–

PDF

rykart / Wohnüberbauung Acherli / Bern / Aussenraum
rykart / Wohnüberbauung Acherli / Bern 02
rykart / Wohnüberbauung Acherli / Bern / Situation
Situation
rykart / Wohnüberbauung Acherli / Bern 03
rykart / Wohnüberbauung Acherli / Bern 04