rykart / Überbauung Ahornpark / Bätterkinden / Visualisierung
Neubau Planung / 2015–2021

Überbauung «Ahornpark» / Bätterkinden

In Bätterkinden an bester Lage, vis-à-vis des Bahnhofs RBS, mit hervorragendem Anschluss an den öffentlichen Verkehr, soll auf der Parzelle Nr. 128 eine architektonisch hochwertige und zusammenhängend gestaltete Überbauung entstehen. Die Einbettung der Bauten in die bestehende Topographie soll die vorhandene, leicht gegen Norden geneigte Hanglage auf der Parzelle spür- und ablesbar erhalten. Die freie Landschaft südseitig der Parzelle und der gestaltete Aussenraum innerhalb der Bebauung sind fliessend miteinander verbunden.

Das Überbauungsprojekt reagiert auf die lokale kleinmassstäbliche Bebauung mit ruhigen, liegenden Baukörpern und Staffelungen an den Rändern der Bauvolumen. Alle Schmalseiten der Wohnbauten sind zweigeschossig und weben sich mit ihren durch Loggien und gedeckten Aussenräumen aufgelösten Ecken in die Massstäblichkeit der umliegenden Wohnbauten ein.

Den Auftakt zum neuen Quartier bildet das neue Alterszentrum mit 40 Pflegeplätzen und 9 Alterswohnungen. Das Überbauungsprojekt reagiert auf die lokale kleinmassstäbliche Bebauung mit 7 fein gegliederten Mehrfamilienhäusern (47 Mietwohnungen, 40 Alterswohnungen) und schafft ein neues Gebäudeensemble.

Daten und Fakten

Objektadresse
Bahnhofstrasse, 3315 Bätterkinden

Nutzung
Wohnen, altersgerechtes Wohnen, Pflege

Bauherrschaft
Halter AG, Bern

Leistungen Architekt
54% von SIA 102

Termine
Planung: 2015 - 2018 / Ausführung: 2019 - 2021

Spezialisten
Bauingenieur: Bill Weyermann Partner AG, Koppigen / Elektro- / HLKS-Planung: Ingenieurbüro IEM AG, Bern / Bauphysik: Grolimund + Partner AG, Bern / Landschaftsarchitekt: Moeri + Partner AG, Bern / Brandschutzplanung: Gartenmann Engineering AG, Bern

PDF

rykart / Überbauung Ahornpark / Bätterkinden / Modellfoto
rykart / Überbauung Ahornpark / Bätterkinden / Situation
Situation