Überbauung von Roll / Bern

Die Interpretation des bestehenden Industriegeländes mittels ergänzender Bauten setzt die bestehenden Gebäude in einen neuen, sinnvollen Zusammenhang und generiert an den drei freistehenden Seiten des Areals spezifische Räume und Stimmungen.

Das nordöstliche Drittel des Gebiets, welches mit modernen Wohn- und Geschäftshäusern überbaut wurde, greift traditionelle Typologien des Länggassquartiers auf. Für Familien der Mittelklasse entstand hier eine urbane, geräumige, gleichwohl private Wohn- und Lebenssituation, welche als Prototyp auch im Kontext der künftigen Berner Stadtentwicklung interessant ist. Insgesamt wurden 98 Familienwohnungen und 6 000 m2 Büro- und Gewerbeflächen im Minergie-Standard erstellt.

Der nordwestliche Gebäuderiegel des neu konzipierten Areals schliesst das Länggassquartier zum Bremgartenwald hin ab. Die präzise geschnittene, metallische Fassade reflektiert den Himmel und die umstehenden Bäume und wird damit Teil der Umgebung. Hier entstanden rund 5 500 m2 Büroflächen, welche 265 Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor beherbergen. Die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung BIZ belegt drei Obergeschosse und bietet im Erdgeschoss Schulungsräumlichkeiten und eine Infothek an.

KategorieNeubau
AuszeichnungWettbewerb 1. Preis
ObjektadresseFabrikstrasse, 3012 Bern
BauherrschaftBauherrengemeinschaft Wohnpark von Roll, Bern
Leistungen Architektur100% von SIA 102
TermineWettbewerb 2000
Planung 2000 – 2004
Ausführung 2003 – 2006
Bauingenieur:inNydegger + Meister, Bern
ElektroplanungSchmidiger Peter AG, Interlaken
HLKS-PlanungRoschi + Partner AG, Köniz
BauphysikGrolimund + Partner AG, Bern
Volumen SIA 41697 000 m3
Geschossfläche SIA 41620 310 m2
Kosten BKP 2CHF 51 000 000.–
EnergiestandardMinergie
Zur Projektübersicht