Dreispitz / Liebefeld

Grundlage des städtebaulichen Konzeptes bilden die viergeschossigen Zeilenbauten und die sechsgeschossigen Turmbauten, welche das bestehende Bebauungsmuster weiterführen und gegen den Liebefeld Park abschliessen. Insgesamt entstanden damit an optimal erschlossener Lage in fünfzehn Bauten 256 Wohnungen und 2 Atelierräume. Das differenzierte Wohnungsangebot von 1½-Zimmer- bis 5½-Zimmerwohnungen generiert eine vielfältige Bewohnerstruktur im neuen Quartier.
Die Wohnungen verfügen über eine hohe Wohnqualität mit entsprechender Ausstattung, wie mehrheitlich durchgehende Wohnzimmer bei den Zeilenbauten oder zweiseitig belichtete Wohn- und Essräume bei den Turmbauten. Die Umgebungsgestaltung mit grosszügigen Wohnhöfen unterstützt das Gesamtkonzept. 


Das Areal Dreispitz in Köniz übernimmt eine Schlüsselrolle am Übergang von der Überbauung Wabersackerstrasse und dem Liebefeldpark zum Brühlplatz. Der neue fünfgeschossige Baukörper mit Attika orientiert sich in seiner Ausrichtung an der Hauptachse der Schwarzenburgstrasse und bildet damit die städtebauliche Ergänzung der Bauten rund um den Brühlplatz. Zugleich gelingt es dem schlanken, transparenten Neubau, den Fluss des Liebefeldparks räumlich zu fokussieren und damit den bestehenden Grünraum unmittelbar ans Ortszentrum heranzuführen. Die Obergeschosse stehen für Wohnnutzung, das Erdgeschoss für Dienstleistungen und Verkauf zur Verfügung.

KategorieNeubau
AuszeichnungWettbewerb 1. Preis
ObjektadresseWabersackerstrasse, 3097 Liebefeld
BauherrschaftenGFW Wohnbau AG Bern (1. + 2. Etappe)
Pirit AG, Liebefeld (3. Etappe)
Leistungen Architektur100% nach SIA 102 / Generalplanung
TermineWettbewerb 2001
Planung 2003 – 2005
Ausführung 2005 – 2011
LandschaftsarchitekturMoeri + Partner AG, Bern
Bauingenieur:inNydegger + Finger AG, Bern
ElektroplanungVarrin + Müller GmbH, Bern
HLKS-PlanungMatter + Ammann AG, Bern
BauphysikGartenmann Engineering AG, Bern
Volumen SIA 416138 400 m3
Geschossfläche SIA 41648 000 m2
Kosten BKP 2CHF 81 300 000.–
EnergiestandardMinergie Standard
Zur Projektübersicht